Hinter den Kulissen / Behind the scenes

Was ganz klein begann wurde nach und nach immer größer: Der Aufwand! Trotzdem steht der Spaß für alle Beteiligten im Vordergrund und jeder kommt auf seine Kosten. Wenn man den fertigen Kalender sieht hat man oft gar keine Ahnung wieviel Aufwand dahinter steckt. Das Projekt lebt letztlich nicht nur von den Pinup Girls die fotografiert werden, sondern auch von den freundlichen Unterstützern aus meinem Freundes- und Bekanntenkreis die vor Ort bei den Shootings helfen. Ob es um das leibliche Wohl der Beteiligten geht oder auch um das Styling der Models. Selbst beim Shooten benötige ich Helfer die den Reflektor halten oder auf Kleinigkeiten im Bild achten, die man als Fotograf nicht sieht. In den ersten Jahren kamen die Models ausschließlich aus meinem Bekanntenkreis und Freundeskreis, doch mittlerweile shoote ich auch mit Damen die ich erst vor Ort kennenlerne. Es bewerben sich mittlerweile Modelle aus der gesamten Bundesrepublik, Österreich, Schweiz und auch aus den USA für entsprechende Fotoshootings. Auch die Vorab-Organisation der Shootings ist aufwendig! Neben der Fotografiergenehmigung die es einzuholen gilt müssen Boote zugänglich gemacht werden und es müssen auch Models und Unterstützer zur rechten Zeit am rechten Ort sein. Auf das Wetter hat man wiederum gar keinen Einfluss. So kam es auch schon vor dass wir bei -9Grad Celsius im Schnee auf der Pier in Eckernförde standen,-was den Mädchen wiederum einiges abverlangt hat. Die Navy Pinups sind also nicht nur hübsch, sondern darüberhinaus auch sehr leidensfähig.

Weitere Unterstützung bekomme ich auch von Soldatinnen und Soldaten aus dem 1. Ubootgeschwader in Eckernförde, die vor Ort helfen und sich gelegentlich auch mit den Mädchen in Szene setzen lassen. Wer würde sich nicht gerne mit so flotten Mädels fotografieren lassen? Auch der Deutsche Marinebund und der Verband Deutscher Ubootfahrer sind zu starken Partnern geworden. Im  Onlineshop des deutschen Marinebundes werden die Kalender seit 2014 ebenfalls verkauft, mittlerweile wächst die Zahl der der Kooperationspartner die den Kalender verkaufen. Einige der Wiederverkäufer verlangen nicht einmal  Provision, da auch immer ein guter Zweck unterstützt wird.

An dieser Stelle möchte ich mich bei allen meinen Freunden und Partnern für die gute Zusammenarbeit bedanken! 

Ohne Euch wäre der Submarine Pin Up Calender nicht produzierbar!

 

 

 

 


Schnappschüsse hinter den Kulissen...

Snapshots behind the scene...